Clip

Synopsis

Herbst 1989: Während in Berlin bald die Mauer fällt, überwacht in der Schweiz die Geheimpolizei Hunderttausende. Viktor (Philippe Graber), ein braver Polizeibeamter, wird von seinem Vorgesetzten (Mike Müller) verdeckt ins Zürcher Schauspielhaus eingeschleust, um Informationen über linke Theaterleute zu sammeln. Als er sich in die Schauspielerin Odile (Miriam Stein) verliebt, jene Person die er eigentlich observieren soll, gibt es kein Zurück mehr: Er muss sich entscheiden zwischen seinem Auftrag und seinem Herzen.

Alle Vorstellungen schweizweit

Premieren

(Vor-)Premieren in Anwesenheit von Micha Lewinsky und weiteren Cast- & Crewmitgliedern

  • Sa 01.02.2020 20:20 - Luzern, Bourbaki

  • Di 04.02.2020 20:30 - Zürich, Arthouse Le Paris

  • Mi 05.02.2020 18:00 - Biel, Rex, Q&A nach dem Film

  • Mi 05.02.2020 20:00 - Bern, CineClub, Bund Filmsoirée

  • Do 06.02.2020 18:00 - Liestal, Sputnik, Q&A vor dem Film

  • Do 06.02.2020 18:00 - Basel, kult.kino atelier, Q&A nach dem Film

  • Fr 07.02.2020 12:15 - Zürich, Arthouse Le Paris, Lunchkino 

  • Fr 07.02.2020 20:00 - Schaffhausen, Kiwi Scala, Q&A vor dem Film 

  • Fr 07.02.2020 20:15 - Winterthur, Kiwi Loge, Q&A nach dem Film 

  • Sa 08.02.2020 20:00 - Freienstein, Neues Kino

  • So 09.02.2020 18:00 - Chur, Kinocenter-Studio

  • Mo 10.02.2020 18:00 - Brugg, Cinema Odeon, Q&A vor dem Film 

  • Mo 10.02.2020 20:30 - Baden, Sterk, Q&A nach dem Film 

  • Di 11.02.2020 18:00 - Zürich, Arthouse Le Paris,
    Vorpremiere mit anschliessender Podiumsdiskussion zum Thema "30 Jahre Fichen-Affäre: Warum lassen wir uns heute freiwillig überwachen?"
    Mit dem Datenschutzbeauftragten des Kantons Zürich u.A. 

  • Fr 14.02.2020 18:15 - Schöftland, Cinema 8

  • Fr 14.02.2020 19:50 - Olten, Capitol

  • Sa 15.02.2020 20:15 - Dübendorf, Kino Orion

  • So 16.02.2020 17:30 - Frauenfeld, Cinema Luna

  • So 16.02.2020 19:00 - Weinfelden, Liberty Cinema

  • So 23.02.2020 17:00 - Sins, Cinepol

  • Fr 06.03.2020 19:30 - Romanshorn, Roxy

  • Sa 21.03.2020 10:30 - Rapperswil, Kinobar Leuzinger

Komödie zu 30 Jahre Fichenskandal

Als Bundesrat Moritz Leuenberger am 24. November vor 30 Jahren den Bericht der PUK zur "Affäre Kopp" präsentierte, liess er eine Bombe platzen. Dienstbeflissene Beamte hatten während des Kalten Krieges über 900'000 "Staatsschutzfichen" angelegt. Sie dokumentierten alles, was in ihren Augen irgendwie "links", unkonventionell und damit "unschweizerisch" war. Der Fichenskandal in seiner Willkür und Banalität war für Regisseur Micha Lewinsky der ideale Nährboden für seine neue Komödie MOSKAU EINFACH!, die am 13. Februar 2020 in die Deutschschweizer Kinos kommt.

„Dieser Skandal ist bis heute nicht als Spielfilm aufgearbeitet worden“, erklärt Regisseur Micha Lewinsky. „Viele Junge wissen kaum noch, was damals passiert ist. Dabei ist das Thema aktueller denn je.“ Micha Lewinsky betont, dass es ihm wichtig war, die Geschichte als Komödie zu erzählen: „Wenn man heute liest, welche Daten da im Detail gesammelt wurden, ist das stellenweise einfach zum Lachen - auch wenn es damals natürlich ernsthafte Konsequenzen für die Betroffenen hatte."

Mit Unterstützung von

Medienpartner

Moskau Einfach! Ein Film von Micha Lewinsky
  • Präsentiert von

    Vinca Film

  • In Koproduktion von

    SRF / SRG - Teleclub AG: Moskau Einfach!

  • Mit

    Philippe Graber, Miriam Stein, Mike Müller, Michael Martens, Eva Bay, Fabian Krüger, Gian Rupf, Ingo Ospelt, Kamil Krejci, Martin Ostermeier, Oriana Schrage, Stefan Schönholzer, Thomas Douglas, Vera Flück, Peter Jecklin, Sebastian Krähenbühl, Denise Wintsch

  • Casting

    Ruth Hirschfeld

  • Kamera

    Tobias Dengler

  • Licht

    Raphael Toel

  • Szenenbild

    Peter Scherz

  • Kostüme

    Regula Marthaler

  • Maske

    Adrienne Chaulliac & Connie Sacchi

  • Schnitt

    Bernhard Lehner

  • Musik

    Ephrem Lüchinger

  • Ton

    Marco Teufen

  • Sound Design

    Manu Gerber

  • Produzenten

    Anne-Catherine Lang & Olivier Zobrist

  • Buch

    Plinio Bachmann, Barbara Sommer, Micha Lewinsky

  • Regie

    Micha Lewinsky